Geburstag in Jordanien

admin | Februar 13th, 2005 - 18:50

So, heute abend komme ich doch noch dazu, einen Überblick über die vergangenen Tage zu geben. Diese Woche war ja langes Wochenende, d.h. von Donnerstag morgen bis Montag morgen frei. Das kam mir natürlich mit meinem Geburtstag sehr gelegen!

Donnerstag Mittag waren wir in der Mecca Mall, um mal ins Kino zu gehen, was wir irgendwie bisher hier noch nicht geschafft haben. Wir haben uns für Blade Trinity entschieden, weil wir ja schon ahnen konnten, dass er nicht sehr Dialoglastig sein würde – auf Englisch ist es nicht ganz so leicht zu folgen. War jedenfalls ganz witzig, auch wenn die Story an sich (Kampf gegen Vampire und Dracula) schon sehr albern ist ;-) Abends haben wir uns spontan mit den 2 Saltis getroffen und sind in einen Irish Pub gefahren, wo wir dann in meinen Geburtstag reingefeiert haben. Der Abend ist doch alkoholreicher geworden, als ich gedacht hätte. War jedenfalls sehr lustig, vor allem, zu sehen, wie sich dann doch jemand übernommen hatte. Die 2 haben dann bei uns übernachtet.

Am nächsten Morgen, oder eher Mittag (11:30), nachdem dann alle aufgestanden waren wurde ich mit einer Torte überrascht. Die Beiden haben sich dann aufgemacht, ich habe von meinen Kollegen noch ein paar Kleinigkeiten bekommen, und am Nachmittag haben wir nicht allzu viel gemacht. Wir hatten noch ein Meeting mit Hanna, dem Direktor, um über unsere Ideen und Pläne für das 2. Halbjahr zu reden, was sehr erfolgreich war. Ich bin mal gespannt, was sich verwirklichen lässt. Wir wollen schon noch etwas hinterlassen, wenn wir weg sind.

Freitag abend waren wir eingeladen bei der Botschaftsmitarbeiterin, die allerdings doch nicht auch am 11., sondern am 12. Geburtstag hat. War eine ganz nette Feier auf jeden Fall und ein guter Ausklang für meinen Geburtstag. Jedenfalls war er auf jeden Fall viel besser, als ich gedacht hätte und echt ein schöner Tag.

Samstag haben wir es relativ ruhig angehen lassen… Abends haben Steffen und ich uns mit einer Argile hingesetzt und ‘Apocalypse Now – Redux’ angesehen. Ein sehr empfehlenswerter Film, sollte man noch mal die Irsinnigkeit des Krieges vor Augen geführt bekommen wollen.

Heute war Verabschiedung und Abschiedsgottesdienst von Elisabeth Schulz, der Pfarrerin der Deutschen Evangelischen Gemeinde in Amman. War ganz schön, noch einmal Tschüss sagen zu können, da wir ja doch ein paar Mal etwas mit ihr unternommen haben. Ansonsten ist alles beim Alten. Es ist hier immer noch ziemlich kalt. Dummerweise geht seit Tagen das Warmwasser nicht, so dass wir entweder gar nicht oder kalt duschen dürfen. Kalt ist wirklich fast unmöglich, da das Wasser eine grausame Temperatur hat. Ich tippe auf deutlich unter 10 Grad. Na ja, wenn der Wassertank auf dem Dach ist und es draußen 5-10 Grad hat ist das wohl auch nicht verwunderlich. Morgen kommen die Kinder wieder, da gibt es wenigstens dann in den Families warmes Wasser, da kann ich dann da duschen, sollten sie es nicht hinkriegen bei uns im Flur. Ihr wisst gar nicht, wie gut es euch mit Zentralheizung etc geht ;-)

Morgen Abend werden wir zur Christian Community gehen, wo Valentine Party ist. Wahrscheinlich ist die Musik wieder zu laut, aber es gibt was zu essen, und die 2 Saltis kommen auch, so wird es wohl ganz lustig werden. Ah ja, Donnerstag wird mich wohl Volker aus Israel bis Dienstag besuchen kommen. Ich freue mich, wieder ein bekanntes Gesicht zu sehen, wird sicher eine schöne halbe Woche. Wir wissen noch nicht genau, was wir machen, aber wir bleiben wohl in der Gegend um Amman, weil er auch noch was da zu erledigen hat.

Soviel also für heute, ich will noch ein bisschen etwas an meinem Rundbrief schreiben, der ist nämlich auch mal wieder fällig. Danke natürlich noch für die ganzen Glückwünsche, die ich erhalten habe – hat mich sehr gefreut!